• aHR0cDovL3d3dy5mcmVpc2luZy1vbmxpbmUuZGUvbW9uYXQtbmV1ZmFocm4vdmVybGFnc25ld3MvcGZsdWVnbGVyYnJhZXUtMzAzMDMzNi5odG1s3030336Es geht los mit Hofverkauf0true
    • 29.07.13
    • Verlagsnews
    • Verlagsnews
    • Drucken
    • T+T-
Pflüglerbräu

Es geht los mit Hofverkauf

    • recommendbutton_count100
    • 0

Schon nach den ersten Wochen lässt sich sagen: Das „Pflüglerbräu“ kommt gut an und Braumeister Andreas Pflügler muss sich ganz schön ins Zeug legen, damit die Ware in Neufahrns erster und einziger Brauerei an der Grünecker Straße nicht ausgeht. Gestartet wurde der Verkauf bei einem großen Hoffest samt kirchlicher Einweihung. 

Sind stolz auf die neue Anlage: Brauerehepaar Carolin und Andreas Pflügler.

Neben Hellem und Weißbier soll es bald auch Pils und Dunkles geben, kündigt Andreas Pflügler an. Er ist nicht nur Landwirt, sondern auch diplomierter Braumeister und hat sich mit der Anlage einen großen Traum erfüllt. Schon früher hatte er mit einer kleinen 60-Liter-Versuchsanlage „viel experimentiert“, auch da war das Ergebnis gut angekommen, und so fiel irgendwann die Entscheidung, nun „richtig“ einzusteigen und damit die Produktpalette auf dem Pflügler-Hof zu erweitert.  Beim Hofverkauf will er es auch belassen. Ausgeliefert wird die Ware nicht.

 Alles in allem 160 000 Euro haben Andreas Pflügler und seine Frau Carolin investiert. Sudkessel, Sterilluftkompressor, Umkehrosmoseanlage, Edelstahl-Tanks – all das hat seinen Preis.   Pro Sud kommen in der kleinen Brauerei 500 Liter Bier heraus – ein Sud pro Woche ist geplant. Abgefüllt wird das Bier in einer weiteren kleinen Anlage, die Andreas Pflügler mit seinem Know-How selbst mitkonzipiert hat. Jeweils zwei Flaschen können dort gleichzeitig  befüllt werden. Eine Minute lang dauert dieser Vorgang, dann müssen die gefüllten Flaschen durch leere ersetzt werden. Viel Handarbeit also – bis hin zum Etikettenkleben.   „Wir wollen keine Massenproduktion, die Kunden sollen lieber öfter kommen“, betont Andreas Pflügler. Sonst bestehe schließlich auch die Gefahr, dass das Bier andernorts zu lange gelagert wird und sich geschmacklich verändert.  

zurück zur Übersicht: Verlagsnews

Internationales Kulturfest Marktplatz Neufahrn

Gefeierte Internationalität

Der Neufahrner Marktplatz verwandelt sich vom 27. bis 28. Juni in ein „internationales Kulturzentrum“. Wie auch die Jahre zuvor führen Neufahrner Bürger der verschiedensten Nationen landestypische Folklore auf und laden zum Verweilen bei kulinarischen Köstlichkeiten ihrer jeweiligen Heimatländer ein.Mehr...

Kommentare

Kommentar verfassen

Events, Nachrichten, Gewinnspiele: freising-online.de das Nachrichtenportal für Freising, Hallertau und München-Nord

Medaille pflege rackl

Aufopferungsvoller Einsatz wird honoriert

Mit Heinz Rackl aus Au/Hallertau hat ein Mann die Pflegemedaille des Bayerischen Familienministeriums erhalten, der sie zweifellos wirklich verdient hat: Seit …Mehr...

FFW Mainburg 150. Jubiläum

150-Jahr-Feier wirft Schatten voraus

Die Freiwillige Feuerwehr Mainburg kann auf eine 150-jährige Geschichte zurückblicken. Dass dies gebührend gefeiert gehört, versteht sich von selbst. Die …Mehr...

Beachvolleyball zu Gast im Münchner Norden

Beachvolleyball zu Gast im Münchner Norden

Am 30. und 31. Mai wollen sich wieder zahlreiche Teams die Krone aufsetzen. Kommendes Wochenende kämpfen 16 Damen und 24 Herrenteams um den Pott in der …Mehr...

Artikel lizenziert durch © freising-online
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.freising-online.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.